ZEITSPIEL

Magazin für Fußball-Zeitgeschichte

Ausgabe #18 jetzt vorbestellen

| Keine Kommentare

Es ist vollbracht! In historischen Zeiten wie diesen rollen wir die Geschichte auf und blicken 100 Jahre zurück, als der Fußball ziemlich schlagartig das wurde, was er (noch) ist: Volkssport.

In unserer Ausgabe #18, die gegenwärtig durch die Druckmaschinen rotiert, haben wir uns auf vielen Ebenen dem Jahr 1920 genähert und versucht, die damalige Stimmung und Ausgangslage nachzuzeichnen. Die erregte Diskussion um sozialdemokratische Arbeitersportvereine, die als Gefahr für Land und Leute betrachtet wurden, während rechtsgerichtete Freikorps auf den Fußballfeldern statt Gegenwehr Unterstützung erfuhren. Eine geradezu unfassbare Vereinsgründungswelle, die heute, 100 Jahre später, zu einer gewaltigen Jubiläumsfeierwelle führte und vor allem den ländlichen Raum betraf. Zuschauerzahlen, von denen man vor 1914 nicht einmal geträumt hatte, die Verwandlung des Fußballs in ein politisches Werkzeug und natürlich diese umwälzenden Veränderungen auf den Tribünen, wo plötzlich die Arbeiter die Ränge füllten. 1920 ist das zweifelsohne folgenreichste Jahr der Fußballgeschichte!
Auch sonst sind wir in umwälzenden Zeiten unterwegs gewesen. Die Rubrik Legende führte uns nach Erfurt, wo der FC Rot-Weiß Erfurt ein paar Tage vor unserem anvisierten Besuch im Steigerwaldstadion den Spielbetrieb einstellte. In Buenos Aires besuchen wir den Fünftligisten Club Atlético Claypole, mit dem Blog „Grenzenlos Groundhopping“ machen wir uns auf den Weg in die Fußballstadt Hongkong, der Schattenspieler führt uns zum VfB Fichte Bielefeld, in der Kleiderkammer landen wir bei Eintracht Frankfurt, Jays Corner hat in Dessau vorbeigeschaut und aus Chile erreichte uns eine wundervolle Geschichte der Vereinigung verfeindeter Fangruppen im politischen Protest.

Corona findet auch ein bisschen statt, denn die Endphase der Hefterstellung war bereits stark geprägt von den beinahe minütlich eintreffenden Meldungen über die Dimensionen der Pandemie auch für den Fußball.

 

Vorbesteller und Abonnenten werden ab Montag mit dem Heft beliefert und sollten, so die Post in diesen Zeiten wie gewohnt mitspielt, im Laufe der kommenden Woche mit Lesestoff in Ausgangssperrenzeiten versorgt werden. Wer noch bestellen möchte kann dies nun hier tun, und wer unsere Arbeit in diesen Tagen unterstützen möchte hilft uns am besten durch Verbreitung dieser Botschaft oder gleich einem Abo.
Nachstehend geht’s direkt zur Bestellung der Nummer #18 innerhalb Deutschlands. Dort im Shop findet ihr auch Bestellmöglichkeiten für das Ausland sowie alle unsere Abo-Angebote.
Kommt gesund durch die Tage und bleibt solidarisch! Frank, Hardy und das ganze Zeitspiel-Team.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.